Begegnungen (III): Olsztyn 2.0

To the English version

Unter dem Titel „Begegnungen“ veröffentliche ich kurze Interviews mit Menschen aus Allenstein/Olsztyn, die ich hier getroffen habe, um ihr Leben, ihre Arbeit und ihre Sicht auf ihre Heimatstadt vorzustellen.

Langsamer und nachhaltiger Tourismus, sogenannter „Slow Tourism“, liegt mir sehr am Herzen. Nicht nur, weil ich seit über zehn Jahren für die beiden wundervollen Gründer Sanne und Bart der Spotted by Locals-App und Website schreibe, sondern auch weil ich denke, dass Reisen – frei nach Mark Twain – wirklich fatal für Vorurteile, Bigotterie und Engstirnigkeit ist, wenn man mit Respekt und einem Bewusstsein für andere Kulturen aufbricht. Eigentlich will ich damit sagen, dass jeder von uns so viel wie möglich mit dem Zug fahren sollte.

„Begegnungen (III): Olsztyn 2.0“ weiterlesen

Begegnungen (II): Allenstein/Olsztyn und Tirol

To the English version

Warmińsko-Mazurska Filharmonia im. Feliksa Nowowiejskiego

Unter dem Titel „Begegnungen“ veröffentliche ich kurze Interviews mit Menschen aus Allenstein/Olsztyn, die ich hier getroffen habe, um ihr Leben, ihre Arbeit und ihre Sicht auf ihre Heimatstadt vorzustellen.

Eine der neuesten Kulturinstitutionen in Allenstein/Olsztyn ist die Warmińsko-Mazurska Filharmonia im. Feliksa Nowowiejskiego, die ermländisch-masurische Feliks Nowowiejski-Philharmonie, benannt nach dem bekanntesten Komponisten des Ermlands, der 1877 im nahe gelegenen Wartenburg/Barczewo geboren wurde. Bei meinem ersten Besuch dort traf ich Magdalena Tokajuk, Koloratursopranistin und eine der Pressesprecherinnen der Philharmonie, und wir hatten uns damals darauf geeinigt, noch einmal länger über ihre Arbeit und die Region zu sprechen.

„Begegnungen (II): Allenstein/Olsztyn und Tirol“ weiterlesen

Begegnungen (I) – Allenstein/Olsztyn und Frankfurt

To the English version

Foto von Jan-Philipp Thiele via Unsplash

Unter dem Titel „Begegnungen“ veröffentliche ich kurze Interviews mit Menschen aus Allenstein/Olsztyn, die ich hier getroffen habe, um ihr Leben, ihre Arbeit und ihre Sicht auf ihre Heimatstadt vorzustellen.

Aleksandra ist eine der 20.000 Studenten/innen der Universität Ermland-Masuren/Uniwersytet Warmińsko-Mazurski (UWM), die 1999 aus der Fusion der Technisch-Landwirtschaftlichen Akademie, der Pädagogischen Hochschule und dem Hohen Geistlichen Seminar gegründet und in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum feiert. Aleksandra kommt aus der Nähe von Preußisch Holland/Pasłęk im Norden von Ermland-Masuren und lebt im Allensteiner/Olsztyner Vorort Jaroty in einer WG mit einer anderen Studentin. Seit zwei Jahren lebt sie in der Stadt und wir haben uns kennengelernt, da sie Germanistik studiert und an einem Workshop teilgenommen hat, den ich an der Universität gegeben habe.

„Begegnungen (I) – Allenstein/Olsztyn und Frankfurt“ weiterlesen