Die Knochen meiner Stadt

To the English version

November
Er glaubt nur
An einem Haufen toter Blätter
Und ein Mond in der Farbe von Knochen

Tom Waits, November

Für einen Moment dachte ich, der Sommer sei zu Ende. Und das Ende eines Sommers bedeutet immer, dass meine Lieblingsjahreszeit beginnt, der Herbst. Diese Woche regnete es einen ganzen Tag und mir fiel auf, dass die Mauersegler und Störche alle bereits gen Süden aufgebrochen waren. Aber jetzt, nur zwei Tage später, knallt die Sonne wie gewohnt auf mich und die Stadt, die Altstadt ist voller Menschen und die Drums und Gitarren von den Soundchecks im Amphitheater und dem Fischmarkt liegen wie immer über der Stadt, wie an jedem Wochenende des Sommers. Und es gibt immer noch viele Wespen, die mein Bier belästigen.

Ich mag Dinge, die alt sind, und kaputt. Vielleicht mag ich deshalb auch den Herbst so sehr – wie alte und kaputte Sachen erinnert er mich immer daran, dass der Winter kommt und der Tod. Die Dinge sollen nicht für immer glänzend und sauber und neu bleiben, und das gilt für Maschinen ebenso wie für Häuser. Moderne, saubere Gebäude scheinen mir immer wie ein faules Versprechen. Deshalb mag ich die alten Häuser von Allenstein/Olsztyn so sehr: Sie scheinen mir eher die sichtbaren Knochen der Stadt zu sein, manchmal wichtiger als der restaurierte und polierte Backstein ​​der Altstadt und der Burg. Ich kann es kaum erwarten zu sehen, wie die Häuser und die Stadt aussehen werden, wenn der Herbst wirklich kommt.

The Bones of my City

November
It only believes
In a pile of dead leaves
And a moon that’s the color of bone

Tom Waits, November

For a moment I thought summer had ended. A summer ending always means that my favourite season begins, autumn. It rained all day, and I noticed that the swifts and storks had already left. But now, just two days later the sun is beating down as usual, the old town crowded and the sounds of drums and guitars from the soundchecks in the amphitheatre and the fish market are wafting over the city as usual. There are still plenty of wasps molesting my beer.

I like things old, and broken. Maybe this is why I also like autumn so much – like broken things, it reminds me always that winter is coming, and death. Things are not meant to be shiny and clean and new forever, and that goes for machines as much for houses. Modern, clean buildings always seem like a false promise to me. This is why I like the old houses of Olsztyn so much: they seem more like the visible bones of the city, sometimes even much more so than the preserved red brick of the old town and the castle. I can’t wait to see what they and the city will look like when autumn truly arrives.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.